DRPP
Klein aber ohne Grenzen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Artikel 1:

Außer im Falle einer besonderen Vereinbarung werden diese Bedingungen auf die Beziehung zwischen dem Mandanten und dem Rechtsanwalt angewandt. Sie gelten nur für die Fälle der Anwaltskanzlei De Rouck&Partners (DRPP), die von Roland De Rouck geleitet wird.


Artikel 2:

Der Rechtsanwaltsberuf ist ethischen Kodizes unterworfen, deren Hauptziel es ist, das Vertrauen zwischen dem Mandanten und dem Rechtsanwalt zu garantieren (wie das Berufsgeheimnis, die Verwaltung der erhaltenen Gelder, ...) Andererseits gewährleisten die Kodizes auch, dass vertraulich verhandelt werden kann.

Aus diesem Grund hat der Briefwechsel zwischen Anwälten immer einen vertraulichen Charakter (von strengen Ausnahmen abgesehen). Der Mandant verpflichtet sich, diesen vertraulichen Charakter zu respektieren.

Der Anwalt kann für einen Teil der Leistung durch ein internes oder externes Mitglied der Anwaltskanzlei ersetzt werden. Diese Ersetzung betrifft nur ausführende oder vorbereitende Handlungen.

Die Haftung des Anwalts ist auf einen maximalen Gesamtbetrag gemäß der Berufshaftpflichtversicherung der Anwaltskammer (meist der Anwaltskammer von Dendermonde) beschränkt.


Artikel 3:

Es ist immer nützlich zu prüfen, ob Sie Anspruch auf Deckung durch eine Rechtshilfeversicherung haben, die üblicherweise in den Grundversicherungen (wie der Haftpflichtversicherung) enthalten ist.


Artikel 4:

Die veröffentlichten Fälle bemühen sich immer, so genau wie möglich zu sein. Aber diese wurden zu einem bestimmten Datum erstellt und können daher weder zur Haftung des Verfassers noch zur Haftung der Anwaltskanzlei beitragen.